Liebevolle Klarheit

Teilen unterstützt - Danke!

„Melanie, Du musst HÄRTER werden….nimm Dir nicht immer alles so zu Herzen.“

Das hat mir meine Mutter gesagt als ich so ungefähr 17-18 Jahre alt war.

Nachdem MANN (mein Freund) dann auch noch in aller Öffentlichkeit gesagt hat: „Gib ihr nichts zu Essen, die ist schon dick genug“ (das sollte wohl ein Scherz sein – kam bei meinem eh schon schwachen Selbstwertgefühl nur nicht so an), wurde ich härter – und zwar gegen mich SELBST.

Ich fing mit einer Diät an und trieb es ins EXTREME – 20 kg wurden weg gehungert und ich war endlich dünn. Aus Angst wieder zuzunehmen, versagte ich mir Essen, indem ich mir zum Beispeil sagte, dass sei Gift, das darf nicht in meinen Körper.
In der Zeit wurde es dann noch härter: ich lernte harte Drogen & Techno kennen. What a BAD cocktail….

Mit dem Ergebnis, dass ich mit 21 Jahren körperlich und seelisch am Ende war und nur noch einen Ausweg sah: Suizid.

Doch das UNIVERSUM in seiner INTELLIGENZ sah das anders und hielt mich davon ab 🙏

Seitdem gehe ich den Weg der SELBSTLIEBE….

Ist das ein Spaziergang? NEIN. NEIN und nochmal NEIN.

Es ist ein verdammt HARTER Weg (einige brauchen es wohl so 😉 ).
Warum? Weil er so brutal schmerzhaft ist.
Wenn all die verdrängten Gefühle hochkommen und angenommen – geliebt – werden wollen, tut das manchmal einfach nur sehr weh….
Wenn Illusionen durchschaut werden und man AUFWACHT, tut das manchmal weh….
Wenn man einen Rückfall hatte und gefühlt wieder von vorne anfangen darf, tut das weh….

Mir zumindest 😉

Zu lernen SANFT und LIEBEVOLL mit sich selbst umzugehen, wenn man das nicht von Haus aus gewohnt ist, ist ein Lernfach für sich 😊

Heute hat man mir gesagt, ich sei im Coaching zu hart….hmmmm….das NEHME ich und lasse mal in mir WIRKEN….Resultat: dieser Beitrag.

DANKE fürs EHRLICHE Feedback !

Ja, manchmal muss man hart sein. Oder?

In der Klinik hat mir mal eine Therapeutin gesagt: „Ja Melanie, manchmal OPFERE ich die Liebe für die KLARHEIT“ (nachdem ich ihr sagte, ich fände sie zu hart 😉 ).

Und genau das tue ich auch…. 💎

Auf dem Weg raus aus der Sucht braucht es eine gewisse Härte, um Grenzen zu setzen, nicht nachzugeben, Nein zu sagen, zu widerstehen….

Und gleichzeitig immer wieder NEU schauen, NACHJUSTIEREN, ehrlich REFLEKTIEREN, ANPASSEN ….

Und weiter geht´s auf dem Weg der Selbstliebe….

DANKE fürs MIT-GEHEN

Weniger anzeigen

Teilen unterstützt - Danke!